Frühe Hilfen
für Kinder und Familien

Soziale Frühwarnsysteme
in Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

Handlungskonzept

der Landesregierung in NRW
für einen besseren und
wirksameren Kinderschutz in
Nordrhein-Westfalen
erschienen:

 [ pdf; 66 kByte]
_______________________

Pressemeldung:

25.05.2007: Handeln statt
Grübeln von Sabine Rieser.
[Deutsches-Ärzteblatt]

 [ zur Übersicht ... ]
_______________________

DJI-Abschlussbericht:

Kurzevaluation von
Programmen zu Frühen Hilfen
für Eltern und Kinder und
sozialen Frühwarnsystemen
in den Bundesländern.

 [ pdf; 2 MB ]
_______________________

Standort: Kreis Unna
Name des Projektes: Frühe Hilfen und Frühwarnsystem
Soziales Frühwarnsystem seit: 2006
Gegenstandsbereich

„Frühe Hilfen und Frühwarnsystem“ für alle Kinder, Jugendlichen/ Familien im Zuständigkeitsbereich Bönen, Fröndenberg/ Ruhr und Holzwickede:
  • Örtliche und überörtliche Netzwerke
  • Besuchsdienst bei Familien mit Neugeborenen
  • Elternbegleitbuch
  • Flyer Elterngeld | Elternzeit | Information
  • Kooperationsvereinbarungen
Ziele
  • Die notwendige Versorgung, Fürsorge und Erziehung von Kindern und Jugendlichen sowie deren Schutz vor körperlicher, seelischer und sexueller Misshandlung sicherstellen. Verbesserung der Lebensbedingungen.
  • Eltern und Erziehungspersonen möglichst umfassend informieren, dass sie wissen, wo sie Hilfe erlangen können.
  • Zusammenarbeit in Netzwerken, um zu erkennen, zu beurteilen und zu handeln sowie in der Kooperation eine verlässliche Struktur zu entwickeln.
Kooperationspartner
  • Kinderschutzbund
  • Kindertageseinrichtungen
  • Grund- Förderschulen
  • Offene Ganztagsschulen
  • Gynäkologisch-Geburtshilfliche Abteilung eines Krankenhauses und Elternschule
  • Fachklinik für Kinderneurologie und Sozialpädiatrie
  • Frühförderstelle
  • Zusammenarbeit mit benachbarter Stadt
Ansprechpartner/in Kreis Unna, Fachbereich Familie und Jugend

Gerhard Steiner
E-Mail: gerhard.steiner(at)kreis-unna.de

Frau Monika Thünker
monika.thuenker(at)kreis-unna.de

Hansastraße 4
59425 Unna

Material und Links Elternbegleitbuch, Einschätzungsbögen, Verfahrensablauf, Falldokumentation