Frühe Hilfen
für Kinder und Familien

Soziale Frühwarnsysteme
in Nordrhein-Westfalen

____________________

Aktuelles

Servicestelle zum 31.12.2009 eingestellt.

Die Servicestelle hat Ihr Beratungsangebot zum 31.12.2009 eingestellt. Die Tagungsdokumentation zur Abschlussveranstaltung am 26.3.2010 findet sich hier.

______________________

Tagungsdokumentation

Die Vorträge und Thesenpapiere der Foren des Kongresses "Frühe Hilfen" am 26.3.2010 in Duisburg können jetzt herunter geladen werden.

[zur Tagungsdoku...]

______________________

Fachtag Elternbesuchdienste

am 26.05.2010 in Köln
Umsetzung und Perspektiven in Nordrhein-Westfalen“
Aufgrund der großen Nachfrage sind weitere Anmeldungen möglich.

[zur Anmeldung...]

Reihe Soziale Praxis

Pascal Bastian, Anneriek Diepholz, Eva Lindner, "Frühe Hilfen für Familien und soziale Frühwarnsysteme"

Neuerscheinung in der Reihe Soziale Praxis -
hrsg. vom Institut für soziale Arbeit e. V., Münster

Münder, Johannes; Smessaert, Angela, "Frühe Hilfen und Datenschutz"

(Waxmann Verlag Münster 2009, 122 S., br., 16,90 €, ISBN 978-3-8309-2235-3)

Da im Bereich der Frühen Hilfen mit vertraulichen Daten umgegangen wird, gelten für die Kommunikation zwischen den einzelnen Leistungs- und Hilfeanbietern auf diesem Sektor strenge gesetzliche Vorschriften. Die rechtlichen Grundlagen bewegen sich auf dem schmalen Grat zwischen informationeller Selbstbestimmung und notwendiger Transparenz.

Die Autoren befassen sich mit den Grundlagen des Datenschutzes, den Regelungen in den Bereichen Kinder- und Jugendhilfe, im Gesundheits- und im Schulwesen sowie mit den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes. Randziffern erleichtern das Auffinden weiterführender Informationen innerhalb des Buches; und am Beispiel laufender Projekte wird die Umsetzung der datenschutzrechtlichen Regelungen in der Praxis dargestellt. Ein Verzeichnis verweist zudem auf Kommentare zu einzelnen Gesetzbüchern sowie auf weitere nützliche Publikationen zu den Bestimmungen in den unterschiedlichen Bereichen.

Ab sofort im Buchhandel erhältlich!

<zum Waxmannverlag>

<Bestellung über buch online>


Pascal Bastian, Anneriek Diepholz, Eva Lindner, "Frühe Hilfen für Familien und soziale Frühwarnsysteme"

Neuerscheinung in der Reihe Soziale Praxis -
hrsg. vom Institut für soziale Arbeit e. V., Münster

Pascal Bastian, Annerieke Diepholz, Eva Lindner, "Frühe Hilfen für Familien und soziale Frühwarnsysteme" (Waxmann Verlag Münster 2008, 232 S., br., 19,90 €, ISBN 978-3-8309-2014-4)

Nach der Veröffentlichung dramatischer Todesfälle kleiner Kinder und der daraus resultierenden Diskussion um einen verbesserten Kinderschutz erfahren Maßnahmen wie das 2001 ins Leben gerufene Modellprojekt ›Soziale Frühwarnsysteme in Nordrhein-Westfalen‹ eine hohe bundesweite Aufmerksamkeit. Ein zentraler Aspekt des Diskurses um frühe Hilfen ist, wie die Zusammenarbeit der ansonsten getrennt agierenden Hilfssysteme, beispielsweise des Gesundheitswesens und der Jugendhilfe, verbessert werden können.

Im Rahmen dieser Publikation werden sowohl die theoretischen Grundlagen früher Hilfen als auch die Möglichkeiten ihrer praktischen Umsetzung dargestellt. Basierend auf Erkenntnissen der Entwicklungspsychologie und der Bindungsforschung entwickeln die Autorinnen und Autoren eine Theorie der sozialen Frühwarnsysteme. Zentrale Fragen hierbei sind: Welche Unterstützung wünschen sich Eltern und was benötigen sie, um ihren Erziehungsaufgaben nachzukommen? Welche Effekte haben frühe Hilfsangebote auf die elterlichen Erziehungskompetenzen?

Den Kern des Praxisteils bilden sieben Berichte, in denen etablierte Projekte früher Hilfen aus Nordrhein-Westfalen ihre eigenen Erfahrungen mit sozialen Frühwarnsystemen darstellen.

<zum Waxmannverlag>

<Bestellung über buch online>